Donnerstag, 9. August 2012

Marketingmaßnahmen, die nichts kosten Teil1


Marketingmaßnahmen, die nichts kosten? Gibt es das überhaupt, ist das seriös?

Marketingmaßnahmen, die nichts kosten
Marketingmaßnahmen, die nichts kosten
Ja, es gibt diese Marketingmaßnahmen, jedoch meine ich mit Kosten vor allem Geld. Denn Zeit und Mühe werden Sie auf jeden Fall einsetzen müssen, um diese Marketingmaßnahmen anzuwenden. Aber es ist nun einmal so, wer weniger Geld zur Verfügung hat, muss diesen Mangel durch andere Ressourcen ausgleichen.
Also Marketingmaßnahmen die kein Geld kosten (vielleicht gerade einmal 30,- oder 50,-€) sind möglich. Im ersten Teil der Kurzserie möchte ich Ihnen
5 Marketingmaßnahmen vorstellen:


Marketingmaßnahme „Newsletter“

Geschäfte mit bereits existierenden Kunden zu machen ist ungleich einfacher, als jeden Tag neue Kunden zu überzeugen und zu gewinnen. Deshalb ist es notwendig, diese Kunden zu treuen und immer wiederkehrenden Kunden zu machen. Eine einfache Marketingmaßnahme dorthin ist die laufende Information an die bestehende Kundengruppe über Ihre Leistungen, Produkte, Aktionen, etc..
Mit Hilfe eines speziell von Ihnen gestalteten Newsletters ist das sehr einfach, schnell und eben auch sehr kostengünstig bis gratis möglich.
Zu Beginn sind natürlich einmal Anfangsarbeiten (Adressdatei erstellen, Inhalt des Newsletters entwickeln, uvm.) notwendig, doch ist das erst einmal geschehen, werden Sie sehen, wie effektiv Sie einen Newsletter versenden können. Im Internet gibt es einige Anbieter, die Ihnen die gesamte Struktur und Software gratis zur Verfügung stellen. Mehr darüber erfahren Sie in meinem Artikel über Newsletter.


-->

 

Marketingmaßnahme „Flugblatt" an die Haushalte in der Nähe

Es klingt ein wenig steinzeitlich, wenn ich Ihnen empfehle, ein Flugblatt an die Haushalte in Ihrer unmittelbaren Nähe zu verteilen. Trotz der „Modernen Zeiten“ sind viele der Werbeaktivitäten und Marketingmaßnahmen auch heutzutage noch immer aktuell und wirkungsvoll. Denken Sie an die vielen Flugblätter, die Ihnen täglich ins Haus flattern und die ein Vermögen kosten! Glauben Sie wirklich, dass all die Marketingmaßnahmen umsonst sind und die Unternehmen hier absichtlich Geld verschleudern?
Natürlich ist diese Aktivität für Sie nur sinnvoll, wenn Sie ein lokales Geschäft betreiben (Restaurant, Friseur, Installateur, etc..). Denn gerade dann, können Sie mit dieser Marketingmaßnahme sehr schnell und einfach die potentiellen Neukunden aus Ihrer unmittelbaren Umgebung gewinnen. Verbinden Sie eine „Aktion“ oder eine „Produktneuheit“ mit dem Verteilen von Flugblättern, die Sie kostengünstig selber herstellen (oder Sie haben einen Bekannten, der Ihnen bei der grafischen Umsetzung hilft). Die Verteilung übernehmen Sie selbst. Wie viele Haushalte schaffen Sie pro Tag? Nehmen Sie sich 100 Adressen pro Tag vor, nach 2 Wochen haben Sie 1000 potentielle Kunden erreicht.

 

 

 

Marketingmaßnahme „Mitbewerberbeobachtung“ Google Alerts

Was ist das? Google bietet nicht nur seine Dienste als Suchmaschine an, sondern hat in den letzten Jahren eine Vielzahl an zusätzlichen, durchaus nützlichen Instrumenten entwickelt, die zu Recht als Marketingmaßnahmen Verwendung finden. 
Eine davon ist Google Alerts und dient dazu, über alle für Sie relevanten Stichwörter informiert zu werden, sobald diese im Netz auftauchen.
Dazu ein kleines Beispiel: Sie sind ein Bäckereibetrieb und wollen wissen, was im Markt des Bäckereigewerbes gerade passiert, welcher Mitbewerber mit Marketingmaßnahmen aktiv ist, ein neues Produkt entwickelt hat, oder Sie wollen über neue Veröffentlichungen/Studien informiert werden. Sie geben bei Google Alert einfach die Begriffe „Bäckerei“, „Backwaren“, „Bäckereitrends“, usw. ein und werden dann täglich über elektronisch erscheinende Aktivitäten informiert. Dabei können Sie selber einstellen, ob Sie täglich informiert werden wollen, wie eng die Begriffe gefasst werden, etc..
Es handelt sich hier um eine professionelle und kostenlose Medienbeobachtung, von der Sie wahrscheinlich den einen oder anderen Vorteil erlangen können.

 

Marketingmaßnahme Forschung

Marketingmaßnahme „Marktforschung“

Lernen Sie von Ihren Kunden! Diese sind Ihre besten Informanten, wenn es darum geht, neue Produkte zu entwickeln, bestehende Produkte und Dienstleistungen auf Aktualität zu überprüfen, oder auch nur wenn es um Ihre Beurteilung als Unternehmen geht. Daraus lassen sich dann sehr oft die richtigen Marketingmaßnahmen ableiten.
Marktforschung muss nicht teuer sein. Überlegen Sie sich ein paar Fragen, die Sie interessieren, testen Sie Ihre Ideen beim Kunden. Erstellen Sie einen einfachen Fragebogen und bitten Sie Ihre Kunden, diesen auszufüllen. Sie werden sehen, wie gerne Kunden Ihre Meinung „loswerden“ möchten.
Neben dem Effekt, dass Ihre Kunden sich Ihnen noch enger verbunden fühlen werden, erhalten Sie Informationen, die Ihnen bei Ihrer Tätigkeit weiterhelfen.

 

Marketingmaßnahme „Gratiseintrag Wirtschaftskammer“ (gilt für Österreich)

Die Österreichische Wirtschaftskammer bietet für Ihre Mitglieder die Möglichkeit, die eigenen Produkte und Dienstleistungen in einem "Marktplatz" zu bewerben und auch konkret in Form einer Gratiseinschaltung anzubieten. Eine wundervolle Marketingmaßnahme, für die Sie normalerweise Geld hinlegen müssen. Hier erreichen Sie zwar „nur“ andere WK-Mitglieder, also handelt es sich um eine Business to Business Marketingmaßnahme, aber wenn Sie gerade in diesem Bereich tätig sind  (zB. ein Schlossereibetrieb, der seine Arbeiten anderen Firmen anbietet), haben Sie hier die Chance zu neuen Aufträgen zu kommen. Und wie gesagt, diese Marketingmaßnahme kostet nichts und ist schnell durchgeführt. Was Sie brauchen ist ein Zugangs-PIN, der Ihnen sofort mitgeteilt wird.

Ich hoffe, es waren bei diesem ersten Teil der "Marketingmaßnahmen, die nichts kosten" ein paar hilfreiche Tipps dabei. Natürlich sind diese Marketingmaßnahmen nicht für alle und jeden gleich einsetzbar, aber möglicherweise adaptierbar.
Beim nächsten Mal folgen dann weitere 5 "Marketingmaßnahmen, die nichts kosten".
Über Ihre Meinung freue ich mich im Kommentarbereich.

Kommentare:

Anmeldung zum Marketing Newsletter mit Tipps und Trends